Verkauf einer Grundstücksparzelle in Voglau/Abtenau KG Rigaus Gst. Nr. 677

5441 Abtenau

€ 2.158,00
Kaufpreis
1 079 m2
Fläche

Objektdaten

Adresse
5441 Abtenau
Immobilien­typ
Land und Forstwirtschaft, Gewerbe, Jagd und Forstwirtschaft
Grundstück
1 079 m2
Online-ID
5598582
Anbieter-ID
297
Stand vom
30.06.2020
Kauf­preis
€ 2.158,00

Verkauf einer Grundstücksparzelle in der Marktgemeinde Abtenau, KG 56008 Rigaus, Gst. Nr. 677 im katastralen Ausmaß von gesamt 1.079 m². Die Verkaufsfläche ist eine langgezogene, dreieckige Parzelle, liegt nördlich von Voglau -Wolfsgrub (im beiliegenden Lageplan rot dargestellt) und wird von zwei Forstwegen begrenzt. Die grundbücherliche Nutzungsart ist Wald. Die Fläche ist mit einem ca. 90-jährigen Fichtenbestand mit einzelnen Laubhölzern bestockt. Angrenzend befinden sich landwirtschaftlich genutzte Flächen und Wald. Laut Flächenwidmungsplan (EDV-Abfrage 15.04.2020) ist das Grundstück der EZ 13, Gst. Nr. 677 als Grünland - ländliche Gebiete („GLG“) gewidmet. Laut dem Gefahrenzonenplan Fließgewässer befindet sich die Parzelle nicht im Bereich der Naturgefahr/Hochwasserrisikozonierung „Rote/Gelbe Zone Wildbach“, dafür im Wildbach Haupteinzugsgebiet. Es ist derzeit keine öffentliche Zufahrtsmöglichkeit zum betreffenden Grundstück gegeben. Der Käufer hat sich im Rahmen einer privatrechtlichen Vereinbarung auf eigene Kosten um eine Zufahrtsmöglichkeit zu bemühen. Der Mindestangebotspreis beträgt 2,00 €/m² katastraler Fläche. Der Käufer hat neben allfälligen Vermessungs- und Aufschließungskosten auch sämtliche andere Kosten des Erwerbes inklusive Vertragserrichtungs- und Verbücherungskosten zu tragen. Weiters sind vom Erwerber alle bücherlichen (Dienstbarkeit einer Brunnenleitung) und außerbücherlichen (Vereinbarung über landwirtschaftlich genutzte Teilfläche) Lasten zu übernehmen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die im Grundsteuerkataster und Grundbuch angeführten Flächengröße nicht der tatsächlichen Fläche entsprechen muss. Gerade bei land- und forstwirtschaftlichen Grundstücken kann die tatsächliche Fläche vom Kataster- und Grundbuchstand erheblich abweichen. Verkauft wird die Grundparzelle im katastralen Ausmaß. Für das tatsächliche Flächenmaß wird keine Gewähr geleistet. Der Kaufpreis ist unabhängig von der tatsächlichen Größe und wird im Fall einer späteren Vermessung nicht an diese angepasst. Das Grundstück wird als Ganzes veräußert. Im Falle, dass es für das gegenständliche Grundstück mehrere Kaufinteressenten für Teilbereiche des Grundstücks gibt, so ist dies gemeinsam mit den dazu erforderlichen Vermessungskosten in einer privatrechtlichen Vereinbarung zwischen den Interessenten zu regeln, und wird seitens der ÖBf AG nur an einen Vertragspartner veräußert. Der vorbehaltliche Verkauf erfolgt nach dem Prinzip des Höchstgebotes. Im Falle mehrerer Angebote kann zur Ermittlung des Bestbieters ein zusätzliches mündliches Verfahren erforderlich sein. Falls daher die Bereitschaft besteht, das Angebot im Rahmen eines mündlichen Verfahrens zu erhöhen, wäre dies unbedingt anzuführen, da andernfalls davon ausgegangen wird, dass das erste Angebot als Höchstgebot zu verstehen und der Bewerber an weiteren Verhandlungen nicht interessiert ist. Der Verkauf steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch den Aufsichtsrat der Österreichischen Bundesforste AG. Der Erwerb dieses Grundstückes unterliegt zudem der Genehmigung durch die örtlich zuständige Grundverkehrskommission. Die Rechtswirksamkeit des Kaufvertrags ist daher bis zur rechtskräftigen Bewilligung durch die Grundverkehrskommission aufschiebend bedingt.

Österreichische Bundesforste, Forstbetrieb Pongau

Ihr Ansprechpartner

Frau DI Kathrin Motz
Zaglausiedlung 3, 5600 St. Johann im Pongau

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Kontaktaufnahme auf immobilien.nachrichten.at, Objekt 297 - vielen Dank!